IfS-SEMINARE
Stand: Dezember 2016

Das Institut für Sachverständigenwesen (IfS) e.V. und die Mitglieder des Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AIBau) gGmbH bilden seit über 30  Jahren im Beruf stehende Bausachverständige zu aktuellen Themen fort. 1993 konzipierten und realisierten beide Institute gemeinsam erstmalig ein Seminarprogramm, in dem die wesentlichen technischen und baupraktischen Inhalte zum Spezialgebiet der Bauschadensbegutachtung für angehende Sachverständige im Zusammenhang vermittelt werden.
Der Lehrgang wendet sich an Architekten und Ingenieure, die eine Tätigkeit als „Sachverständiger für Schäden an Gebäuden" anstreben. Als zielgerichtete Fortbildung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium Fachrichtung Architektur/Bauingenieurwesen und eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, möglichst in der Bauplanung/Bauleitung von Vorteil.
Der angebotene Lehrgang ist eine ideale Vorbereitung für den Sachkundenachweis als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden.
Die Seminarreihe wurde von Prof. Dr.-Ing. Rainer Oswald (der am 29.08.2014 leider verstorben ist) und Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller konzipiert. Sie wird von Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller auch weiterhin fachlich betreut. Er ist selbst in allen Seminarabschnitten zu wichtigen bautechnischen und bauteilbezogenen Themen als didaktisch versierter Referent tätig.
Zurzeit wirken folgende Dozenten an der Seminarreihe mit:


- Prof. Dr.-Ing. Paul-Josef Erban, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Köln
- Dipl.-Ing. Thomas Kempen, staatlich anerkannter Sachverständiger für Schallschutz,
  Wärmeschutz und Prüfung des Brandschutzes, Aachen
- RAin Heide Mantscheff, Sozietät "STURMBERG Rechtsanwälte", Köln
- Dipl.-Ing. Martin Oswald, M.Eng., Aachen
- Prof. Dipl.-Ing. Rainer Pohlenz, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, 
  Aachen/Bochum
- Dipl.-Ing. Silke Sous, Architektin, staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und
  Wärmeschutz, Aachen
- Dipl.-Ing. Franz Wurm, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Rosenheim
- Prof. Dipl.-Ing. Martin Zerwas, Roetgen, Hochschule Koblenz
- Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, 
  Neustadt und Aachen

Die Seminarreihe gliedert sich in drei Zyklen (insgesamt 32 Seminartage) und vermittelt nachstehende Kenntnisse:

1.Zyklus
- Einführung in die Aufgabenstellungen des Bausachverständigen
- Wärmeschutz und Tauwasserschutz
- Baustoffkunde 1 + 2
- Feuchtigkeitsschutz und Abdichtungstechnik
- Betontechnologie und Betoninstandsetzung
- Außenwände, Fenster und Wärmebrücken
- Juristische Grundlagen 1

2.Zyklus
- Flache und geneigte Dächer
- Baustoffkunde 3
- Haustechnik
- Baugrund
- Schallschutz
- Beurteilung von Risseschäden
- Schadstoffe
- Beurteilungsprobleme bei Instandsetzung und Nachbesserung

3.Zyklus
- Brandschutz
- Kostenermittlung bei Gutachten, Versicherungsgutachten
- Messen und Dokumentieren, Übungsgutachten, Prüfungsfragen
- Quoten und Minderwerte
- Juristische Grundlagen 2
- Abschlussprüfung

Die nächste Veranstaltungsreihe wird am 28. September 2017 in Bad Neuenahr beginnen.

Informationen und Anmeldung beim Veranstalter:
Institut für Sachverständigenwesen e.V. in Köln
Tel.: 0221 / 91 27 71 - 12
www.ifsforum.de

Termine